Büro Antje Schmieder
office + management
Grillparzerstr. 45 • D - 81675 München • mobile: +49160 5545918
antje schmieder
Seit 2003 ist Antje Schmieder als selbstständige Agentin für Film, Fernsehen, Bühne und Bildende Kunst tätig. Im Fokus ihrer Vermittlung standen Engagements für ihren Ehemann, den Schauspieler Heinrich Schmieder († 2010), der sich in vielen preisgekrönten Produktionen wie „Die Bubi-Scholz-Story“ , „Toter Mann“, „Der Untergang“, „Hunger auf Leben“ einen Namen machte, sowie als Tatort-Kommissar bekannt wurde . Für seine Rolle in „Männer Häppchenweise“ wurde er 2003 für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.
Darüber hinaus übernimmt Antje Schmieder auch Akquise-Projekte im Bereich Vertrieb und Sales mit Schwerpunkt Verlagswesen. Vom ersten Kontakt und Beratunsgespräch bis zum kompletten Projektmanagement.

Projekte + Referenzen
  • New Business für greypeppers GmbH Verlag und huss Unternehmensgruppe, München
  • Akquise und Vetriebstätigkeit für die Verlagsgruppe Norman Rentrop mit Sitz in Bonn
  • Assistenz der Geschäftsführung beim Medieninstitut der Länder, FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht gGmbH
  • Ausstellung und Versteigerung mit dem Künstler René Birkner in der Kundenhalle der Hypo Vereinsbank München, Fünf Höfe. In Kooperation mit dem Förderpreis Deutscher Film und FFF FilmFernsehFonds Bayern
  • Agentin für die Schauspieler Heinrich Schmieder, Markus H. Eberhard, Daniel Nerlich, Lisa Wildmann, Susanne Weckerle, Claudia-Sofie Jelinek, Sebastian Gerold, Birte Hanusrichter, Caroline Schad, Ivana Kansy, Patricia Lueger
  • Schauspielerin für Fernsehen, Kino („Langer Samstag“ von Hanns-Christian Müller mit Antje Schmieder / vormals Antje Späth), Theater, Sprecherin für Rundfunk und Werbung
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Redaktionelle Mitarbeit Hörfunk und Fernsehen, Regieassistenz beim Westdeutschen Rundfunk Köln (WDR)
  • Freie Journalistin u. a. für den Tages-Anzeiger Zürich
  • Historikerin und Mitarbeiterin an der Pädagogischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn